RSSAll Entries in the "Pflegeberatung" Category

Solidarität ist keine Einbahnstraße

Sie und Ihre Angehörigen haben jahrzehntelang in die Solidarsysteme eingezahlt. Solidarität ist aber keine Einbahnstraße. Lassen Sie sich umfassend und unabhängig beraten. Je früher man seine Pflegesituation realistisch einschätzt, desto mehr Qualität kann man für sein Leben organisieren und desto länger können Sie für Ihre Enkelkinder da sein! Niemand muss sich verstecken wenn er Pflegebedürftig […]

Was ist mit Teilkasko in der Pflege gemeint?

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Pflegeversicherung nicht als eine Vollkaskoversicherung gedacht ist, d. h. sie deckt den sog. überschießenden Bedarf den der Medizinischen Dienst der Krankenversicherung MdK festgestellt hat, nicht ab. Im Klartext: Sie haben eine Versorgungslücke! Ein Beispiel: Pflegestufe I Hat der/die Betroffene einen individuellen Pflegebedarf von monatlich 1.184 € ( bei […]

Pflegefall zu Hause – was ist zu tun ?

Ein Pflegefall zu Hause oder in der Familie, führt oftmals bereits der Antrag zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit unweigerlich zu bürokratischen Abläufen und Auseinandersetzungen mit der Krankenkasse und Pflegekasse, und damit in vielen Fällen zur Überforderung der Angehörigen. In den meisten Fällen bekommt man sogar vom Arzt den Satz zu hören „Ihre Mutter muss ins Heim“. […]

Pflegeberatung im Krankenhaus

Die umfassende Beratung und die Sicherstellung der Pflege,  in den Krankenhäusern,  ist durch das krankenhauseigene Personal vielerorts unzureichend.  Oft fehlen Kenntnisse zum eigenlichen Pflegebedarf, obwohl dieses doch klar aus dem Gutachten des medizinischen Dienstes hervorgeht. Nach § 18 Abs. 3 SGB XI hat die Begutachtung im Krankenhaus innerhalb einer Woche zu geschehen. Werden Patienten in […]

Die Situation in der Pflege – VIDEO

Videolänge: 45 Minuten •Nutzen Sie die „Spielregeln“ der sozialen Pflegeversicherung •Informieren Sie sich! Übernehmen Sie Verantwortung für Ihnen nahestehende Personen mit Einschränkungen. Lassen Sie sich umfassend schriftlich beraten! •Es ist Ihr Leben. Sie sollten es sich wert sein •Nutzen Sie unser Netzwerk der sozialen Kompetenz. Diskussion im Forum

Wer trägt die Kosten?

Es gibt i.d.R. folgende Kostenträger: * Pflegeversicherung als Kostenträger., § 36 SGB XI ff. * Krankenkasse als Kostenträger. , § 37 SGB V * Hilfe zur Pflege gemäß §§ 61 ff. SGB XII über das Amt für soziale Dienste. * Selbstzahler. * Beihilfe * Berufsgenossenschaft Diskussion im Forum

Pflegebedarf kostenlos analysieren lassen

Sie haben eine Pflegestufe oder sind von Pflegebedürftigkeit bedroht? Mit Ihrer Registrierung zum aktiven Verbraucher bekunden Sie Ihren Unmut über die heutigen Zustände in der Pflege und setzen ein aktives Zeichen gegen den Pflegenotstand. Lassen Sie ihren Pflegebedarf kostenlos vom Sozial-Konzept  analysieren. Damit Sie genau die Pflege bekommen, die Sie brauchen, nicht mehr und nicht […]

So muß ich nicht ins Pflegeheim

Was Sie brauchen ist  eine professionelle Beratung. Lassen Sie den Hilfebedarf unter Berücksichtigung der Feststellungen der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung systematisch erfassen und analysieren, Lassen Sie einen individuellen Versorgungsplan mit den im Einzelfall erforderlichen Sozialleistungen und gesundheitsfördernden, präventiven, kurativen, rehabilitativen oder sonstigen medizinischen sowie pflegerischen und sozialen Hilfen erstellen, Lassen Sie die […]

Die Pflegestufen und die Pflegeversicherung

Die Pflegestufe entscheidet darüber, in welchem Umfang ein Pflegebedürftiger Leistungen von der Pflegeversicherung erhält. Die Einstufung erfolgt in der Regel durch ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK). Bei Privaten Krankenversicherungen übernimmt dies Medicproof. Die Pflegestufe richtet sich nach der Schwere der Beeinträchtigungen und dem Zeitaufwand, den die Pflege in Anspruch nimmt. Berücksichtigt wird […]

Better Tag Cloud