Staat lässt Angehörige im Stich

Fünf Jahre lang pflegte H.O. ihren demenzkranken Mann. Nach dem Tod ihres Mannes ist sie am Ende, auch finanziell. Und das ist kein Einzelfall. Wo bleiben die Konzepte
der Politik, um pflegenden Angehörigen zu helfen?


Ein Beitrag von BR Online.

—————————————-

Sozial Konzept realisiert schon jetzt Lösungskonzepte um genau diesen Situationen zu vermeiden.(siehe Pflegeassistent) Sprechen Sie uns an, schreiben Sie uns. Unsere
Beratungen sind kostenlos. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten:

http://www.sozial-konzept.de/?page_id=357

—————————————————————-

Auszug aus dem Video

 

Reinhold Schnabel, Volkswirt, Universität Duisburg-Essen:

"Das ist jetzt etwas, was wir uns in zehn, 15 Jahren keinesfalls erlauben
können, denn wir sind angesichts des demographischen Problems ja darauf
angewiesen, dass möglichst viele Menschen arbeiten.
Das heißt, wir müssen darauf achten, dass
und Erwerbstätigkeit miteinander vereinbar sind
."

 

Rolf Scheu, Chef-Pflegegutachter, Medizinischer Dienst der
Krankenversicherung in Bayern:

"Das Pflegeversicherungsgesetz an sich oder sagen wir mal die
begutachtungsrechtlichen Aspekte sind verbesserungswürdig. Sie sind sehr
fokussiert auf die reine Grundpflege, und ich sag mal, so die menschlichen
Aspekte kommen da etwas zu kurz."

 

Quelle:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-pflege-ID128351934744.xml

 

Filed Under: Informationen

Tags:

About the Author:

RSSComments (0)

Trackback URL

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Better Tag Cloud